+++ Bitte beachten: vom 23.12.21 bis 09.01.22 ist unser Betrieb geschlossen +++

Spurverbreiterung für Mitsubishi, Toyota und AM General von H&R® 60 mm pro Achse
jetzt nur 135,22 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Alter Preis: 159,08 €
Rabatt: 15%
UVP des Herstellers: 159,08 €
(Sie sparen 15%, also 23,86 €)
AUF LAGER
Spurverbreiterung für Mitsubishi, Toyota und AM General von H&R® 60 mm pro Achse

Verfügbare Zahlungsmethoden:
Vorkasse Paypal Visakarte Masterkarte

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.
Artikel-Nummer: 60106005

Lieferzeit: 3 - 4 Werktage

Beschreibung

Spurverbreiterung für Mitsubishi, Toyota und AM General aus hochfester Aluminium Legierung von H&R® mit 60 mm Spurverbreiterung pro Achse (DRM System + LK 139,7/6 + MZ 108,5 + M12 x 1,5).
Preis pro Achse inkl. Befestigungsmaterial.

- Mit Teilegutachten für Mitsubishi Pajero L040, Pajero V20, L200 K60T/ L200, Pajero Sport K90 und Toyota Landcruiser J9.
- Mit Betriebsfestigkeitsgutachten für AM General Hummer H3 und Mitsubishi L300 4WD.

Noch mehr Fahrdynamik und eine aufregendere Optik: H&R® Spurverbreiterungen machen ihr Fahrzeug noch sportlicher! Alle H&R Spurverbreiterungen werden aus einer hochfesten und dennoch besonders leichten Aluminiumlegierung hergestellt und sind für optimalen Korrosionsschutz harteloxiert. Damit bieten wir Ihnen Hightech bis ins Detail: H&R Spurverbreiterungen sind bis zu 70 Prozent leichter als herkömmliche Distanzscheiben aus Stahl. Ein entscheidender Vorteil - denn das sind bis zu 70% weniger Masse, die über Motorkraft angetrieben werden muss! Selbstverständlich werden bei uns alle H&R® Spurverbreiterungen mit passendem Befestigungsmaterial für das jeweilige Fahrzeug und die montierten Felgen geliefert. Die Distanzringe (DRM System) werden mittels Spezialmuttern an der Achse befestigt und tragen neue Stehbolzen zur Aufnahme der Felgen. Der Anbau ist also so leicht wie ein Radwechsel und kann mit normalem Bordwerkzeug durchgeführt werden. Alle H&R® Spurverbreiterungen sind TÜV® geprüft. Entweder liegt ein Teile- oder Betriebsfestigkeitsgutachten vor. Das Teilegutachten erlaubt eine Kombination mit der Serienbereifung und/oder einem Sonderrad. Die Eintragung in die Fahrzeugpapiere erfolgt nach § 19.3.

Mit dem Betriebsfestigkeitsgutachten ist eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere nach § 21 StVZO möglich. Eine Einzelbegutachtung muß bei einer Prüforganisation vorgenommen werden. Die Achslast, die Freigängigkeit der Reifen und eine ausreichende Kotflügelverbreiterung (das Reifenprofil sollte abgedeckt sein) sind dafür Voraussetzung.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: