Fahrwerk für Toyota Landcruiser J12 von OME® mit RAID Stoßdämpfern
    1.610,45 €

    inkl. 16% USt. , versandfreie Lieferung

    AUSVERKAUFT
    Fahrwerk für Toyota Landcruiser J12 von OME® mit RAID Stoßdämpfern

    Verfügbare Zahlungsmethoden:

    Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

    Beschreibung

    Fahrwerk für Toyota Landcruiser J12 von OME® mit KONI® RAID Stoßdämpfern und einer Höherlegung von ca. 40mm.

    * Lieferumfang: 4Stk. KONI® Heavy Track RAID Öldruckdämpfer + 4Stk. OME® Schraubenfedern + 1Stk. Teilegutachten. * Höherlegung ca. 40 - 50mm. * verschiedene Fahrwerksabstimmungen möglich, nach dem Bestelleingang mailen wir Ihnen einen Fragebogen zu und können so gemeinsam die optimale Abstimmung für Sie ermitteln. Anmerkung: - Vorderachse, Max. 3 Trimpacker zwischen Federbein und Federteller möglich. Ein 4 mm Trimpacker bewirkt eine Höherlegung um ca. 8 mm, dabei muss beachtet werden, dass ein Restausfederweg von 60 - 70 mm, gemessen am Rad, erhalten bleiben muss. -Die Version KONI Heavy Track RAID Ausführung ?SP1" hat ein Uniball-Gelenk statt des Silentblocks an der unteren Aufnahme. Diese Variante sollte immer gewählt werden, wenn häufig schweres Gelände oder Pisten befahren werden. - Hinterachse, Es kann maximal 1 Trimmpacker pro Feder zum Niveauausgleich montiert werden. Kurzbeschreibung: Im Vergleich zum Serienfahrwerk straffer, aber immer noch sehr komfortabel. Montage: Alle Teile lassen sich gem. Werkstatthandbuch austauschen. Eine Montage ohne stabilen Federspanner ist nicht möglich! Montageaufwand ca. 5 bis 6 Stunden zzgl. der unbedingt erforderlichen Fahrzeugvermessung. Tipps: Nach der Korrektur von Sturz und Nachlauf bei der Fahrwerksvermessung kann sich die Höhe an der Vorderachse wieder reduzieren. Der Federteller muss auch so eingebaut werden wie ein ?Teller", mit dem Rand nach oben! Ansonsten erreicht man eine Tieferlegung. Wichtig ist, dass die Vorderfeder passend zum Gewicht gewählt wird durch den Einbau falsch zugeordneter Vorderfedern oder Trimpackern um das Fahrzeug noch höher zu legen wird der Restausfederweg am Stoßdämpfer zu gering und dadurch die Lebensdauer extrem verkürzt. Das Fahrzeug muss nach dem Einbau des Fahrwerks keilförmig stehen! Zulässige Achslasten: Vorn 1290 kg, hinten 1800 kg. Max. Umrüstgröße für Serienfelgen: 265/70 R 17 auf 7,5x17, Hinterachslast muss dabei ggfs. auf 1740 kg reduziert werden. BF Goodrich Teilegutachten 181008 0826/1

    Bewertungen (0)

    Durchschnittliche Artikelbewertung

    Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: